Autor Thema: SoNIE -Consumer schwächelt; SACD / MD etc  (Gelesen 1432 mal)

Offline analogi67

  • User
  • *
  • Beiträge: 289
SoNIE -Consumer schwächelt; SACD / MD etc
« am: 30. Mär. 2005, 11:45 »
Hi,

in einen aktuellen Artikel von Newsweek ist über die Sony-Krise was zu lesen. Der einstmals hochfligende Urjapaner ist schwerr gebeutelt in der Krise und wird -bislang undenkbar- nun von einen Amerikaner geführt.

Die Mazda-/Nissankrise lässt grüßen (sind von Ford/Renault unter die Arme gegriffen worden).

Hauptverantwortlich ist u.a.  lt. dem Artikel. die Entwicklung die mit dem iPod begonnen hat: mp3. Die Koreaner berichten inzwischen stolz, das Samsung den 10fachen (!!) Umsatz von Sony erreicht hat.

Nach Forums-Berichten in der AAA ist SACD am Sterben. Die neuesten MD-Modelle der CeBit lassen noch auf sich warten und das was momentan in den Läden ist, ist wenig überzeugend.

Nun scheint sich die propietäre Ausrichtung ins Gegenteil zu verkehren. Natürlich sollte man Sony nicht unterschätzen, da die in vielen Sparten und für verschiedenste Endkunden fertigen.

Wenn die SACD stirbt und die HiMD -wonach es aussieht -nicht aus den Startlöchern kommt, hat die Consumerecke kaum noch eigenständiges und innovatives zu bieten. Bei den erwähnten Problemen ist es nur noch ein Frage der Zeit, wenn bei einem "Relauch" die MD und andere Produkte verschwinden. So z.B. hier: Bei den Weltempfängern sind bereits die Flagschiffe ICF 77 und defacto ICF SW 55 verschwunden und Sangean ist  einer der Konkurrenten, die sich hier von Sony deutlich anzusetzen beginnen. Bei der MD (s.o) und den Portabelprodukten macht Sony (noch) ganz gute Punkte, aber schon bei mp3 laufen iriver und Co denen weit davon.

Tja... wer auf DRM und merkwürdige Formate setzt kann sich trotz Größe wohl doch nicht gegen den Markt stemmen.

Gruß

Wolfgang
Willi Studers Bastelkisten ;)

Offline mash

  • User
  • *
  • Beiträge: 54
SoNIE -Consumer schwächelt; SACD / MD etc
« Antwort #1 am: 30. Mär. 2005, 12:15 »
Sonys Gangart hat mich sowieso immer schon an Microsoft erinnert. Beide haben vorhandene Technik-Standards verändert und als eigene verkauft (Sony:MD, Memorystick usw.).  Dass das mal in eine Sackgasse führt war abzusehen. Die Kosumenten haben den 'Weg des geringsten Widerstands gewählt' und CD-R und MP3 gefunden, die die wenigsten Einschränkungen bei der Musikarchivierung bieten und Hersteller unabhängig sind.  Ich glaube kaum, dass die Industrie da was ändern kann. Man könnte fast sagen: 'es lebe die Anarchie'.
Gruß,
Michael/SH
*
Unter Benutzung: Revox A77 MK III HS, ASC AS5002T,  Report Monitor 4400, UCT 370 CR
Steht 'rum: Uher CR 210, Philips EL 3302, Ehrcorder
*

Offline CrazyFraenk

  • User
  • *
  • Beiträge: 46
SoNIE -Consumer schwächelt; SACD / MD etc
« Antwort #2 am: 02. Apr. 2005, 12:42 »
Hallo

Die Meldung betr. SACD ist eine Ente.

Die SACD verwendet das Digitalformat DSD, welches anderes Equipement voraussetzt als PCM-Formate. Sonys Idee war es ursprünglich, alles in DSD zu produzieren, um damit die Nachteile von PCM zu umgehen. Damit dies für die Studios nicht zu teuer wurde, bot Sony *Anschubfinanzierung*. Damit hat Sony - in der Meinung der Standard habe genügend Fuss gefasst - aufgehört und die Studios *sich selbst überlassen*. SACD als Medium bleibt bestehen.

Gruss
CrazyFränk

Offline analogi67

  • User
  • *
  • Beiträge: 289
SoNIE -Consumer schwächelt; SACD / MD etc
« Antwort #3 am: 02. Apr. 2005, 15:23 »
Zitat von: CrazyFraenk
Hallo

Die Meldung betr. SACD ist eine Ente.

Die SACD verwendet das Digitalformat DSD, welches anderes Equipement voraussetzt als PCM-Formate. Sonys Idee war es ursprünglich, alles in DSD zu produzieren, um damit die Nachteile von PCM zu umgehen. Damit dies für die Studios nicht zu teuer wurde, bot Sony *Anschubfinanzierung*. Damit hat Sony - in der Meinung der Standard habe genügend Fuss gefasst - aufgehört und die Studios *sich selbst überlassen*. SACD als Medium bleibt bestehen.

Gruss
CrazyFränk


Hallo CrazyFrank,

danke für die präzisierende Antwort. DSD ist das eine, SACD das andere. Hatte ich so nicht betrachtet; aber danke für Hinweis.

TASCAM hat einen netten DVD-Recorder (siehe Thread Studiomaschinen / TASCAM von mir), der DSD beherrscht.

Ich finde diesen Recorder (bei Thomann zu ca. 1100 tEUR0) als Halbprofi gar nicht so übel, wenn ich auch bei diesem Preis privat eher zu PC-Lösungen greifen würde.

Gruß

Wolfgang
Willi Studers Bastelkisten ;)

Offline Matze

  • User
  • *
  • Beiträge: 105
SoNIE -Consumer schwächelt; SACD / MD etc
« Antwort #4 am: 02. Apr. 2005, 18:19 »
Selbst wenn die SACD eingestellt wird, ein grosser Verlust ist es nicht da das System

1. unflexibel ist.
2. nicht einmal selber bespielt werden kann.

Wofür brauchen wir also die SACD überhaupt?
Die DVD-A kann es eh besser, und die braucht man schon kaum.

MfG Matthias

Offline CrazyFraenk

  • User
  • *
  • Beiträge: 46
SoNIE -Consumer schwächelt; SACD / MD etc
« Antwort #5 am: 02. Apr. 2005, 23:41 »
Hi Matze

Zitat von: Matze
Selbst wenn die SACD eingestellt wird, ein grosser Verlust ist es nicht da das System

1. unflexibel ist.
2. nicht einmal selber bespielt werden kann.

Wofür brauchen wir also die SACD überhaupt?
Die DVD-A kann es eh besser, und die braucht man schon kaum.

MfG Matthias


Richtig. Dazu kommt:
- ein weiteres proprietäres Format von Sony. Wenn man sich das Geschäftsgebahren von Sony anschaut, wird mir beinahe übel
- Laufzeit ist lächerlich, wenn man bedenkt, was bei dem Platz alles möglich wäre
- DSD ist teurer als PCM, aber nicht besser
- DSD kann nicht konsequent durchgehalten werden, irgendwo ist immer PCM nötig, also ist die ganze Idee hinter DSD ad absurdum geführt worden
- absichtlicher und vorsätzlicher Beschiss der Kunden, indem bei den Hybrid-SACDs der CDDA-Layer absichtlich schlecht gemastert worden ist, um *Unterschiede* deutlicher aufzeigen zu können.

cu
Crazy_Fränk