Tonbandinfo-Forum

Rund ums Tonbandhobby => Sonstige Audiogeräte => Thema gestartet von: cassettenfreund am 25. Feb. 2008, 11:45

Titel: Schallplatten: Was tun bei Sprüngen?
Beitrag von: cassettenfreund am 25. Feb. 2008, 11:45
Hallo Freunde!

Da ich mir viel gebrauchte Vinylplatten zulege, erwische ich immer wieder welche, die so hartnäckige Kratzer haben, dass die Nadel entweder hängen bleibt oder nach vorn springt.

Gibt es passable Lösungen, wie man diese Platten trotzdem ohne Sprünge abspielen kann? Mal abgesehen davon, die Auflagekraft höher zu schrauben, das funktioniert zwar manchmal, aber bei weitem nicht immer.

Liebe Grüße,
Mario
Titel: Re: Schallplatten: Was tun bei Sprüngen?
Beitrag von: Manuel (der Fliege) am 25. Feb. 2008, 14:57
Hallo Mario,

wenn die Nadel nach vorn springt, könnte man versuchen, die Antiskatingkraft zu reduzieren.

Viele Grüße,
Manuel
Titel: Re: Schallplatten: Was tun bei Sprüngen?
Beitrag von: thommy74 am 25. Feb. 2008, 16:55
Hallo Mario,

eigentlich sollte Springen oder Hängenbleiben auch bei stärker zerkratzten Platten die Ausnahme sein.

Falls dein Plattenspieler richtig eingestellt ist (wie Manuel schon sagte: Antiskating und Auflagekraft, wenn's geht bitte überprüfen) und die Nadel i. O.  ist, mußt Du mal nach der Platte sehen. Selten führen Schrammen zu diesen Problemen (vorausgesetzt, Du hast keine größere Menge von einer Quelle, die mit einem derb defekten Plattenspieler genudelt wurden).

Schau Dir die verdächtige Stelle mal genau an. Bei mir sind das dann meisten irgendwelche „Pöcks“, die auf der Plattenoberfläche kleben (vielleicht Schuppen). Versuche diese mal vorsichtig mit einem (Holz-)Zahnstocher zu entfernen.

Grüße,

Thommy
Titel: Re: Schallplatten: Was tun bei Sprüngen?
Beitrag von: cassettenfreund am 25. Feb. 2008, 18:31
Hallo!

Auflagekraft ist richtig eingestellt, die Antiskatingkraft kann ich bei meinem Plattenspieler gar nicht einstellen. Der Spieler steht auch gerade auf der Unterlage, ich habe es mit einer Wasserwaage überprüft.

Dann werde ich mir wohl mal die Platten genau ansehen müssen.

Liebe Grüße,
Mario
Titel: Re: Schallplatten: Was tun bei Sprüngen?
Beitrag von: sedum am 06. Mär. 2011, 09:34
Hallo,
zunächst mal die Platten waschen, im Forum gibts da bestimmt hilfreiche Kollegenb, ansonsten melden!
Weitere Möglichkeit:
Altes, aber intaktes System besorgen, idealerweise mit SME Headshell, anschrauben, 2 Cent Stück drauflegen, einmal durch die sprigenmde Passage fahren lassen, dann wieder ausbauen und das richtige system rein.
Testen, meistens ist es dann behoben, die "alte und schwere" Nadel fräst dir das Hindernis weg.
Viele Grüße
Hermann