Autor Thema: Braun TG 1020/4, die keine ist !  (Gelesen 4950 mal)

Offline kreiserdiver

  • Mod
  • *
  • Beiträge: 1578
Braun TG 1020/4, die keine ist !
« am: 11. Jun. 2004, 09:36 »
Nachdem nun meine silberne TG 1000/4 wieder 1 A läuft (Feder der Brummklappe gerade noch vorm Staubsauger gerettet), kam nun gestern meine schwarze TG 1020/4. Deutlich gebrauchter als die silberne. Übliche Mängel: Brummklappe fehlt (zumindest die Feder, Klappe ist wieder da), Riemen des Zählwerks gerissen, je 1 der 3 Verriegelungszacken der Spulenaufnahme fehlt. Aufgeschraubt: etwas staubig, gebraucht halt. Aber kein Nikotin.

Der Vorbesitzer hatte außerdem die Technik etwas veredelt: die Bandführungshebel sind ersetzt worden durch die Umlenkrollen des Uher Report (funktioniert gut). Der Kopfhörerlautstärkeregler ist ausgetauscht worden durch einen Pitchregler, d.h. hier kann man jetzt für jede der 3 Geschwindigkeiten das Tempo nach Gefühl +/ - X % regulieren (dürfte für dieses Gerät nicht oft zu finden sein). Der Kopfhörer spielt immer in gleicher Lautstärke, lässt sich nicht mehr regeln. Da ich jetzt die Tonköpfe justieren wollte, erlebte ich mein Wunder: 2 SPUR !!! (Obwohl ganz deutlich TG 1020/4 hinten drauf steht; ist wohl auch vom anderen Gerät?). Also anderes Justierband geholt (auf dem Tonkopfträger steht auch noch drauf, dass das Gerät auf maxell 35-90 eingemessen wurde). Alle Laufwerksfunktionen funktionieren prima. Das Gerät spult mit den Uher Umlenkrollen noch schneller als gewohnt.

Daher habe ich die Frage an Euch: kann man den Braun Tonkopfträger ebenso austauschen wie bei Uher ? Wer kann mir dazu was sagen oder einen Tipp geben ? Oder ich lasse die Maschine so. Habe ca. 20 % meiner Bänder in Halbspur, meist aber von meinen Röhrengeräten, d.h. in Halbspur Mono und alt, nur ein paar Stereo Musikbänder. Andererseits kann man jetzt natürlich die alten Sachen doch in besserer Qualität geniessen.

Was würdet ihr an meiner Stelle tun ? :roll:



Viele Grüße und Band ab ! (Band läuft heute nachmittag erst wieder)

Euer Ralf.  :lol:
Es begann 1966 mit Philips EL 3516.Heute N4520,Otari,Technics etc. >>Hobby oder Sucht ?

Anonymous

  • Gast
Braun TG 1020/4, die keine ist !
« Antwort #1 am: 11. Jun. 2004, 11:59 »
Hallo Ralf,



da die Umbauten offenbar problemlos funktionieren, würde ich das Gerät so lassen und weiter nach einem Exemplar im Originalzustand Ausschau halten.



Das hängt natürlich von Deiner persönlichen Einstellung zum Thema "Originalität" ab.



Band ab - Band läuft

Wolfgang

Offline kreiserdiver

  • Mod
  • *
  • Beiträge: 1578
Wolfgang's Antwort
« Antwort #2 am: 11. Jun. 2004, 12:52 »
... habe ich mir auch schon überlegt.

Auch wie wohl meine 40 Jahre alten Bänder über die Anlage klingen (14 Speicher des Equalizers und ein kleiner Kasten, der 2 stufiges Loudness bietet, sollten die Aufnahmen wohl entstauben). Ich habe zum Kopieren daher auch immer eine leere DCC im Recorder (DCC ist übrigens eine prima Alternative zu den CDR's, weil hier auch Compact Cassetten abgespielt werden können-nur als Tipp) und könnte mal ein wenig auf Expedition gehen. Die teurere silberne 4 Spur 1000/4 kann ja die anderen Bänder abspielen.

Schönes Wochenende allen Analogfreunden... Band ab (bei schönem Wetter natürlich auf batteriebetriebenem PARROT Tonbandgerät).

Euer Ralf. :D
Es begann 1966 mit Philips EL 3516.Heute N4520,Otari,Technics etc. >>Hobby oder Sucht ?