Autor Thema: Vorstellung: Musikfreund vom Niederrhein  (Gelesen 1547 mal)

Offline audiophil-w

  • User
  • *
  • Beiträge: 3
Vorstellung: Musikfreund vom Niederrhein
« am: 23. Feb. 2015, 12:26 »
Hi
Möchte mich als Neuling hier kurz vorstellen: Bj 49, also junger Senior, noch berufstätig als Admin.
Seit Jahren großer Musikfreund, der stundenlang nur sitzen kann und nichts anderes macht, also Musik zu genießen, derzeit vorrangig SmoothJazz.

Neues "Musikstübchen" seit Dez mit Audio Exklusiv Hybrid-Verstärker und Elektrostaten.
Hier gerne Erfahrungstausch

Weiter habe ich noch aktiv ein Nakamichi-Kassettendeck, wer es denn noch kennt (Super-Qualität der alten Kassetten) und einen großen Stapel Tonbänder, teil 27cm, damals zum Schluß aufgenommen in Vierspur 19cm/s auf Tandberg 20A.
Vielleicht kann ich einen Teil davon nochmal "wiederbeleben"
Naehere Info auf Wunsch auf meiner (passwortgeschützten) Homepage über Gastzugang.

WernerK vom Niederrhein


Offline Bee Gee 53

  • User
  • *
  • Beiträge: 46
Re: Vorstellung: Musikfreund vom Niederrhein
« Antwort #1 am: 23. Feb. 2015, 12:52 »
Hi, Werner,
ein herzliches Willkommen hier!!!
Bin auch ein Musikfreund und Bandmaschinenfan, bzw., Sammler.
Höre aber größtenteils Oldies und manchmal auch ein paar neue Sachen.
Technisch bin ich nicht so versiert, wie manch andere hier im Forum.
Und das Hobby macht großen Spaß!!!!!
Grüße aus Thüringen
Jörg   :lol:

Offline audiophil-w

  • User
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Vorstellung: Musikfreund vom Niederrhein
« Antwort #2 am: 23. Feb. 2015, 13:52 »
Hallo Jörg
Danke für den Willkommensgruss, Thueringen habe ich viele Jahre fuer Verwandschaftsbesuche bereist.
Oldies gehoeren natuerlich dazu, bin ja selbst einer. Da gab es Aufnahmen, die ich Jahre gesucht und dann doch gefunden habe.
Weiter viel Spass mit "unserem" Hobby.
WernerK vom Niederrhein

Offline Bee Gee 53

  • User
  • *
  • Beiträge: 46
Re: Vorstellung: Musikfreund vom Niederrhein
« Antwort #3 am: 23. Feb. 2015, 16:23 »
Hallo Werner,
natürlich sind wir alle Oldies, wer sich mit solchem "alten Kram " beschäftigt, ist in den Augen vieler Leute ein "Spinner"!!!
Gibt aber zum Glück viele von uns, auch jüngere.
Bin ein jüngerer Oldie als Du Bj. 53....Seit 1967 läuft bei mir das Tonband....
 In den ehemaligen RFT- Werkstätten wird mir immer gesagt, "schmeiß den alten Mist weg..."
Da siehst Du mal, diese Wegwerfgesellschaft ist überall!!
Na gut, dann auch weiterhin
Oldies bud Goodies
Grüße
Jörg

Offline cisumgolana

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 379
Re: Vorstellung: Musikfreund vom Niederrhein
« Antwort #4 am: 24. Feb. 2015, 10:13 »
Hallo Werner!

Auch von mir ein "Herzlich Willkommen!" hier in diesem Forum.

Mit der Tandberg TD 20A (4-Spur) haben wir eine Gemeinsamkeit. Bei gesellte
sich noch eine TD 20A SE (2-Spur, highspeed) hinzu. Damit beide nicht so
"einsam" sind, gibt´s auf Großspulerseite noch je eine ASC AS6002S (highspeed)
und ASC AS6004S (lowspeed) als Gesellschafter. Futter habe ich reichlich. Es
müßten knapp 90 bespielte Spulen (in REVOX-Schubern) sein, und ca. 12 freie
NOS-Bänder (auch in R-Schubern).

Mein Hauptaugenmerk liegt aber auf UHER-Bandgeräten. Und da speziell auf Report-Typen.

Gruß
Wolfgang

Offline audiophil-w

  • User
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Vorstellung: Musikfreund vom Niederrhein
« Antwort #5 am: 24. Feb. 2015, 10:51 »
Hallo Wolfgang
Danke fuer "willkommen"
Vor der Tandberg hatte ich auch große Uher (Royal?). Ist ja ewig her, weiß ich nicht mehr genau,
man hat ja aus der damaligen Zeit überhaupt keine Bilder. Hatte ich große Probleme mit,
da ich den Bandzug immerzu einmessen mußte.

Benutzt Du denn die Bandmaschinen noch aktuell? Und wie ist die Musikqualität?

Wäre schön, wenn ich mal jemanden in der Nähe hätte, wo ich testweise eines meiner alten Bänder vielleicht
wiederbeleben könnte. Liegen seit Jahren rum, schade.
Als nächstes sterben dann CDs, streame fast nur noch und Schallplatten habe ich damals alle verschenkt und so geht es immer weiter.
WernerK vom Niederrhein

Offline cisumgolana

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 379
Re: Vorstellung: Musikfreund vom Niederrhein
« Antwort #6 am: 24. Feb. 2015, 15:26 »
Hallo Werner!

Ja, ich benutze (aufnehmen/wiedergeben) meine Tonbandgeräte/Cassettenrecorder.
"Standuhren" sind nicht mein Ding. Alle Geräte müssen voll funktionsfähig sein. Wegen
der inzwischen größeren Anhäufung werden die meisten, zugegebenermaßen, nur
2x im Jahr einer eingehend Prüfung mit ca. 1-2h Laufzeit unterworfen. Mehr ist nicht
drin.
Das gilt nicht für die Großspuler und stationären CR, sowie ausgewählte 18cm-/13cm-
Bandgeräte und portable UHER CR-Geräte (im Auto an BECKER GrandPrix angeschlossen).
Ich höre täglich Tonband oder CC, sowie Schallplatte oder CD. Aufgenommen wird weni-
ger auf Band denn auf CC. Schließlich müssen die >400 gebunkerten CC für etwas gut sein.
Auf Band aus Platzgründen, nur noch 10 NOS-cakes übrig und weil sich kaum Gelegenheiten
ergeben, an gute Tonträger (LP) zu kommen.

Nein, in Deiner Nähe wohne ich leider nicht. Bis zu mir (H) sind´s bestimmt 250km.
Es gibt bestimmt TB-Freunde, die "gleich um die Ecke" von Dir beheimatet sind. Einfach
hier (und ggf. im Schwesterforum) eine Suchanfrage starten...

Gruß
Wolfgang

PS.: Im Schwesterforum kannst Du zu Neuaufnahmen in diesem link nachlesen:
http://forum2.magnetofon.de/board12-offtopic-und-aktuelles/board63-smalltalk/16219-wer-macht-wirklich-noch-neuaufnahmen-oder-res%C3%BCmee-nach-fast-11-jahren-bmf/#post175087