Autor Thema: Sony DAT TCD-D3  (Gelesen 1571 mal)

Offline Soundy

  • User
  • *
  • Beiträge: 227
  • Philips - Revox - Uher
Sony DAT TCD-D3
« am: 09. Aug. 2011, 21:13 »
Mein Sony DAT-Walkman TCD-D3 macht Schwierigkeiten :( ! Aber: Es ist nichts elektronisches, er funktioniert einwandfrei. Das Problem: Das Gerät hat ein Metallgehäuse (Unterteil und Oberteil) und in der Mitte ist ein Kunststoff (oder Gummi). Dieser Kunststoff wird immer weicher und färbt bereits schwarz ab. Bisher habe ich das nur bei den "berühmten" Antriebsriemen von Philips erlebt. Leider sind auf dieser Plastikschicht auch die Beschriftungen aufgedruckt. Wenn ich diese entferne, sind die Beschriftungen auch weg.

Hat jemand von Euch dieses Problem schon gehabt und kennt eine Lösung?

Soundy

Offline besoe

  • User
  • *
  • Beiträge: 78
Re: Sony DAT TCD-D3
« Antwort #1 am: 11. Aug. 2011, 18:43 »
Hallo Soundy,

ich denke, da ist nichts mehr zu retten, wenn sich solche Kunststoffteile langsam in ihren ursprünglichen Aggregatzustand returnieren. Schade für das schöne Gerät. Vielleicht findet sich ja mal ein besser erhaltenes Gerät oder ein Schlachtgerät.

Gruß Bernd