Autor Thema: Medion Car Audio Cassette Adaptor  (Gelesen 5551 mal)

Offline cassettenfreund

  • User
  • *
  • Beiträge: 363
Medion Car Audio Cassette Adaptor
« am: 20. Jul. 2009, 23:57 »
Hallo Freunde,

nachdem ich hier im Forum zuletzt nur sporadisch anwesend war, wird man von mir in Zukunft wieder etwas mehr lesen. Heute möchte ich euch eine Adapterkassette etwas näher vorstellen.

Einige von euch kennen das Problem vielleicht. Im Auto ist nur ein Radio mit Kassettenlaufwerk vorhanden, trotzdem möchte man auch mal seine CDs oder MP3-Dateien hören. Zum Kauf eines neuen Autoradios fehlt es zum einen an Geld, zum anderen bringt man es nicht übers Herz, das alte, noch voll funktionstüchtige Radio auszurangieren. In meinem Auto befindet sich ein Radio von Grundig, welches ich nur ungern durch ein CD-Radio mit einem vermutlich wesentlich schlechteren Tuner ersetzen möchte.

Was ist also zu tun? Zu Beginn habe ich einfach ein paar CDs auf Kassette kopiert. Das ist aber auf Dauer keine Lösung. Gute Typ II-Bänder gibt es schon seit längerem nicht mehr zu kaufen, und mit der Maxell UR ist es wohl bald auch vorbei. Ich besitze bereits seit längerer Zeit den Discman MD4428 von Medion, den ich von meinem Bruder geschenkt bekommen habe. Bei einem Gespräch mit ihm erfuhr ich, dass zum Zubehör dieses Discmans eine Adapterkassette fürs Autoradio dabei war. Nachdem ich das ganze Haus auf den Kopf gestellt hatte, hatte ich die OVP des Discmans tatsächlich gefunden, und die gesuchte Kassette befand sich tatsächlich darin.

Die Adapterkassette versucht, sich möglichst wie eine echte Kassette zu verhalten. So dreht sich die linke Spule stehts mit, wenn man an der rechten dreht. Bewegung ist allerdings nur auf einer Seite möglich. Zur anderen Seite kann man die Kassette aber eh nicht einlegen, da dort das Anschlusskabel liegt. An der Stelle, an der sich bei einer normalen Kassette der Andruckfilz befindet, ist ein Tonkopf befestigt, der wie ein Aufnahmekopf funktioniert. Würde man ein Magnetband daran vorbeiziehen, könnte man wahrscheinlich eine Aufnahme machen. (Das habe ich natürlich nicht probiert.) Die vom Kopf ausgegebene Modulation wird vom Wiedergabekopf wieder eingefangen und wiedergegeben. Die Wiedergabeentzerrung beträgt 120 µs.

Die Wiedergabequalität ist exzellent, es ist kein Unterschied zum Original hörbar. Auch der Rauschabstand ist sehr gut, die Kassette hat ein so leises Rauschen, dass es vom Eigenrauschen des Wiedergabekopfs übertönt wird. Ich habe die Kassette auch in meinem Yamaha-Deck ausprobiert, bei der Verwendung der Line Out-Buchse des MD4428 mit einer relativ leise ausgesteuerten CD (Maximalpegel 0 dB, aber nicht geclippt) schlägt die Aussteuerungsanzeige bis auf +8 dB aus. Die Wiedergabe ist glasklar, Verzerrungen sind nicht zu hören. Eine falsche Azimuth-Einstellung hat keinen Einfluss auf den Frequenzgang.

Die Kassette hat einen 3,5 mm-Klinkenstecker zum Anschluss von Discmans oder MP3-Playern. Der Stecker ist vergoldet, die Kassette dürfte somit auch für High End-Voodoo-Hörer interessant sein. :lol:

Zum Abschluss noch 3 Bilder der Kassette:







Zugegeben, die Qualität der Bilder ist grausam, das liegt daran, dass die Originalfotos dunkel wie die Nacht waren und ich sie stark aufgehellt habe. Wenn mir irgendwann einmal eine gescheite Digiknipse mit besserer Lichtempfindlichkeit zur Verfügung steht, werden die Bilder ersetzt.

Liebe Grüße,
Mario
« Letzte Änderung: 21. Jul. 2009, 01:10 von cassettenfreund »

Manuel (der Fliege)

  • Gast
Re: Medion Car Audio Cassette Adaptor
« Antwort #1 am: 21. Jul. 2009, 10:54 »
Hallo Mario,

danke für die Vorstellung eines solchen Adapters. Mir sind diese Dinger schon öfter im Elektrogeschäft begegnet, habe mich immer gefragt, ob das von der Qualität her etwas taugt.

Was ich mich frage: Sobald man auf "Play" am Kassettengerät drückt, knallt der Tonkopf nicht gegen den anderen Tonkopf dieses Adapters? Bei manchen Geräten mit magnetisch auslösender Laufwerksmechanik schiebt sich der Tonkopf in relativ hohem Tempo nach oben. Ich befürchtete immer, daß man Gefahr läuft, den Tonkopf zu beschädigen.

Aber ich habe noch nie so einen Adapter ausprobiert, mag sein, daß meine Bedenken deshalb völliger Quatsch sind. :)

Viele Grüße,
Manuel

Offline cassettenfreund

  • User
  • *
  • Beiträge: 363
Re: Medion Car Audio Cassette Adaptor
« Antwort #2 am: 21. Jul. 2009, 11:41 »
Hallo Manuel,

es könnte durchaus sein, dass sich die beiden Köpfe berühren. Aber für den Einsatz in Kassettendecks sind diese Kassetten ja auch gar nicht gedacht. Oft bekommt man sie aufgrund der Lage des Kabels gar nicht ins Deck, erst wenn man die Abdeckung der Kassettenklappe abnimmt.

Hier ist noch ein etwas besseres Bild.



Und hier sieht man die Kassette mal im Haupteinsatzgebiet.



Liebe Grüße,
Mario

Manuel (der Fliege)

  • Gast
Re: Medion Car Audio Cassette Adaptor
« Antwort #3 am: 21. Jul. 2009, 12:42 »
Ja. Danke für die Bilder.

Naja, ein leichtes ungütes Gefühl habe ich irgendwie trotzdem.  :)

Also in meinem schönen Philips-Autoradio aus dem Jahr 1981 probiere ich es lieber nicht aus. :mrgreen: Lieber zum Testen irgendein grottiges Sony verwenden, um das wäre es sowieso nicht schade. :lol:

Offline cassettenfreund

  • User
  • *
  • Beiträge: 363
Re: Medion Car Audio Cassette Adaptor
« Antwort #4 am: 21. Jul. 2009, 13:43 »
Gut, in einem solch historisch wertvollem Radio würde ich es auch nicht verwenden. Aber so ein altes Radio würde ich sowieso nur in einem etwa gleichaltrigen Auto verwenden, und ich halte es für sehr unwahrscheinlich, mal ein Auto zu fahren, welches dieses Alter erreicht hat.

Um festzustellen, ob es eine "Kopfkollision" gibt, müsste man die Kassette leider aufschrauben, da man es sonst während des Betriebs nicht sehen kann. Das mache ich aber lieber nicht, nachher fliegt mir noch die ganze Mechanik um die Ohren. :lol:

Manuel (der Fliege)

  • Gast
Re: Medion Car Audio Cassette Adaptor
« Antwort #5 am: 21. Jul. 2009, 14:27 »
Neeh, würde ich auch nicht machen. :lol:

Mein ältester Autoradio ist von 1963, aber natürlich ohne Kassettenteil. :lol:

Das damals dazu passende Auto existiert leider nur noch auf den Bildern unseres Familienalbums aus den Sechziger Jahren. Leider habe ich das alles nicht miterlebt. Bin deshalb sehr froh, daß wenigstens der Radio noch als Zeitzeuge übrig ist.

Du müßtest auch mal runter zu mir kommen, um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, daß Du mal alte Autos fährst. Letzte Woche erst sah ich einen supertollen VW Käfer Cabrio in braun-metallic, oder kupferfarben. Die Ampel war rot, so konnte ich länger einen Blick darauf werfen und den unverwechselbaren Käfer-Motor-Sound genießen. Auf dem Weg nach Hause überholte mich ein hellgelber Cadillac Cabrio, ich glaube, es war ein Fleetwood.

Wenn´s Wetter schön ist, kommen sie aus ihren Löchern. :mrgreen:

Offline cassettenfreund

  • User
  • *
  • Beiträge: 363
Re: Medion Car Audio Cassette Adaptor
« Antwort #6 am: 21. Jul. 2009, 16:02 »
Das Interesse an Oldtimern ist bei mir schon da. Aber ich bin ganz ehrlich, fahren könnte ich damit nicht. Das liegt einfach daran, dass ich es nicht gelernt habe. Die Fahrschulautos von heute besitzen beinah jeden technischen Schnickschnack, wenn man den Füherschein geschafft hat, dann hat man nur gelernt, mit Servolenkung, ABS, ESP etc. zu fahren. Ich bewundere immer meinen Vater, wie er ohne anzuhalten in einem Zug in die Parklücke kommt. Ich würde das nie schaffen. Mein Vater hat mit einem Moskwitsch gelernt, den bezeichnet er heute noch als "Russenkuh". Meine Tante hatte es noch schlimmer, deren Fahrschulauto war ein Wolga. Wenn man mit solchen Autos das Fahren lernt, kann man nahezu alles fahren.

Naja, aber mit meinem Lupo bin ich wenigstens im Hause VW. Ist vielleicht ein gutes Omen, Wolfsburg ist gar nicht mal so weit weg von hier, und in der Autostadt war ich auch schonmal.

Ich hab letztes Jahr schonmal Urlaub in Bayern gemacht, hat mir sehr gut gefallen. Ist eine sehr schöne Gegend da unten. Nächstes Jahr will ich wieder dahin. Vielleicht entscheide ich mich dann für die Oberpfalz. ;)

Manuel (der Fliege)

  • Gast
Re: Medion Car Audio Cassette Adaptor
« Antwort #7 am: 21. Jul. 2009, 16:12 »
Nächstes Jahr will ich wieder dahin. Vielleicht entscheide ich mich dann für die Oberpfalz. ;)

Jawoll, prima!  :D
Wenn Niels samt Anhang auch kommen sollte, dann machen wir ein kleines Forentreffen.

Danach gehen wir alle zu einem Annemarie-Eilfeld-Konzert. :mrgreen: Und nehmen die Musik mit einer Uher Report auf. ;)

Offline hf500

  • User
  • *
  • Beiträge: 29
Re: Medion Car Audio Cassette Adaptor
« Antwort #8 am: 24. Jul. 2009, 21:00 »
Moin,
die Tonkoepfe von Adaptercassette und Laufwerk beruehren sich auf jeden Fall, der in dem Adapter kann gegen Federdruck zurueckweichen.
Das ist so gewollt, da sonst die Kopplung der Systeme nicht gelingen wuerde.

Damit der Laufwerkskopf nicht beschaedigt wird, ist auf dem Kopfspiegel des Adapters ein Stueck "Tesafilm" aufgeklebt, das Zeug ist so transparent, dass man es nicht sieht.

Die Adapter funktionieren erstaunlich gut, sie werden stromgespeist, in den Zuleitungen zum Adapterkopf liegen Widerstaende, die den NF-Strom linearisieren.

Die Kopplung der Wickelkerne mit oft zusaetzlichem Antrieb von der Capstanwelle aus sorgt dafuer, dass die Abschaltautomatik der Laufwerke ueberlistet wird. Manche ueberwachen die Abwickelspule und die muss sich drehen. Die Richtungssperre zwingt Autoreverselaufwerke in eine bestimmte Laufrichtung.

Was alte Autoradios angeht, fast jedes, das auf sich hielt, hatte eine Tonbandbuchse. In der steckt fast immer ein Blindstecker mit einer Bruecke, der den Empfangsteil mit dem Verstaerker verbindet. An dieser Stelle kann man seinen MP3- oder Sonstwasspieler anschliessen.
Nur die Quellenumschaltung muss man selbst machen, denn die erledigte der TB-Adapter oder das Autocassettengeraet selbst. (ich habe mir mal einen Monoadapter gebaut, der die Stromaufnahme des Cass-Recorders zur Umschaltung per Relais erfasste).

73
Peter
« Letzte Änderung: 24. Jul. 2009, 21:06 von hf500 »

Offline grundig tk 240

  • User
  • *
  • Beiträge: 377
Re: Medion Car Audio Cassette Adaptor
« Antwort #9 am: 25. Jul. 2009, 15:03 »
Hallo Peter,

eine Frage:

Monoumschalter für was ?   
Um ein Stereocassettenradio an einen einzigen vorhandenen Autolautsprecher anzuschließen ?

Würde mich mal interessieren, ich habe mir bei alten Fahrzeugen mit nur einem Mono-Lautsprecher im Armaturenbrett bisher immer so geholfen, dass ich das Empfangsteil auf Mono schaltete und den Tonkopf des Cassettenspielers mittels einer Brückung (Kanal eins und zwei) auf Zwangsmono eingestellt habe. Nicht gerade eine elegante Lösung, hat aber immer gut funktioniert (daß Azimuthfehler dadurch natürlich erst recht auffielen war halt ein unschönes Nebenprodukt).

Gruß
Thomas
Mit Röhren hören !

Offline cassettenfreund

  • User
  • *
  • Beiträge: 363
Re: Medion Car Audio Cassette Adaptor
« Antwort #10 am: 25. Jul. 2009, 16:38 »
Damit der Laufwerkskopf nicht beschaedigt wird, ist auf dem Kopfspiegel des Adapters ein Stueck "Tesafilm" aufgeklebt, das Zeug ist so transparent, dass man es nicht sieht.

Stimmt, wenn man ganz genau hinschaut, kann man es sehen. Aber ich bezweifle, dass dieser Streifen bei den von Manuel erwähnten Kassettendecks hilft, bei denen der Kopf in sehr hoher Geschwindigkeit nach oben schnellt.

Offline Faltenrock

  • User
  • *
  • Beiträge: 27
Re: Medion Car Audio Cassette Adaptor
« Antwort #11 am: 25. Jul. 2009, 19:28 »
Hallo zusammen!

Was mich ja interessieren würde... Funktionieren diese Adapterkassetten auch ,,andersrum"? Also quasi auf diese Adapterkassette aufnehmen, damit das Signal dann wo anders weiterverarbeitet werden kann.

lG Matthias

Offline Soundy

  • User
  • *
  • Beiträge: 227
  • Philips - Revox - Uher
Re: Medion Car Audio Cassette Adaptor
« Antwort #12 am: 25. Jul. 2009, 20:09 »
Hallo zusammen!

Was mich ja interessieren würde... Funktionieren diese Adapterkassetten auch ,,andersrum"? Also quasi auf diese Adapterkassette aufnehmen, damit das Signal dann wo anders weiterverarbeitet werden kann.

lG Matthias
Wird bei Autoradios nicht funktionieren, da diese nur eine Wiedergabefunktion haben und daher vom Radio kein Signal auf den Kopf kommt.

Soundy

Offline cassettenfreund

  • User
  • *
  • Beiträge: 363
Re: Medion Car Audio Cassette Adaptor
« Antwort #13 am: 25. Jul. 2009, 20:24 »
Ich habs eben mal getestet. Als Kassettendeck diente mein philharmonic PHD-8200, BIAS-Stellung LOW, EQ-Stellung NORMAL, Dolby OFF. Als Schallquelle diente das dynamische Mikrofon Tenlux DM-518, angeschlossen an die linke Mikrofonbuchse. Ausgesteuert habe ich so, wie ichs bei einer Kassettenaufnahme auch machen würde. Als Aufnahmegerät diente ein HD Audio-Soundchip von Realtek, also Standardware in heutigen Mainboards. Zuerst habe ichs mit der Line-In-Buchse probiert. Wenn man den Masterregler für die Aufnahme ganz aufzieht, kommt schwach ein Signal an, es geht aber nicht über -48 dB hinaus. Die Aufnahme selbst hat viel zu viel Höhen.

Interessanterweise ist die Lautstärke an der Mikrofonbuchse des Soundchips identisch. Ich gehe mal davon aus, dass es sich bei diesem Signal nur um ein Übersprechen handelt.

Aber Gott sei Dank gibt es auch noch andere Wege, um den Ton rauszubekommen. Notfalls halt über die Kopfhörerbuchse, im allerhöchsten Notfall über die Lautsprecheranschlüsse. ;)