Autor Thema: Japanische Geräte und Foren-Galerie  (Gelesen 3285 mal)

Offline Wolfgang2

  • User
  • *
  • Beiträge: 273
Japanische Geräte und Foren-Galerie
« am: 05. Jan. 2009, 23:15 »
Hallo Manuel

Was du so im Forum schreibst find ich ja meist gut und für Anfänger auch sehr hilfreich. Aber das mit den Hirnlosen Japanischen Tonbandgeräten ist ja echt hart. Ich hab dank der hilfe aus dem Forum meine  :coolp:Sony TC-366 wieder an's laufen bekommen. Mag ja sein das manche das Prädikat Hirnlos verdienen, aber die hat's in europa auch gegeben. Schau dir mal die Bilder von Niels an. Der hat eine schöne Gerätevorstellung gemacht. Danach lief meine auch wieder dank ein paar Bilder von Niels und Esla. Ich denk von der Servicefreundlichkeit und der Bedienung kann sich manch Nobelhersteller eine ganz ganz dicke Scheibe abschneiden.

In der Kiste wo ich meine wenigen Bänder dich hab aufbewahre hab ich ein Band von Schneider gefunden. Hast du eine Ahnung was da für Bandmaterial drauf ist. Ich hab mal ein Foto angehängt. Ist nich besonders gut aber man kann's ganz gut erkennen. Und jetzt eine Frage für gaaanz dumme. Wie komm ich vom Forum am schnellsten zur Galerie. Entweder ist heut nicht mein Tag oder ich bin einfach nur zu blöd dafür.

Gruß Wolfgang

Manuel (der Fliege)

  • Gast
Re: Japanische Geräte und Foren-Galerie
« Antwort #1 am: 06. Jan. 2009, 12:02 »
Hallo Manuel

Was du so im Forum schreibst find ich ja meist gut und für Anfänger auch sehr hilfreich.

Danke. ;)

Aber das mit den Hirnlosen Japanischen Tonbandgeräten ist ja echt hart.

Ich hätte auch umgekehrt nichts dagegen einzuwenden, wenn jemand die europäischen Geräte schlecht macht. Jeder, wie er meint. Wenn Du mit Deinem Sony-Gerät zufrieden bist, wäre ich der letzte Mensch, der Dir die Freude daran vermiesen möchte. Ich fand übrigens Niels´ Gerätevorstellung ebenfalls ganz toll. Hoffentlich gibt´s bald von ihm (oder Dir - oder jemand anders) mehr in dieser Richtung zu lesen. Vielleicht ändere ich irgendwann meine Meinung darüber - wer weiß?

In der Kiste wo ich meine wenigen Bänder dich hab aufbewahre hab ich ein Band von Schneider gefunden. Hast du eine Ahnung was da für Bandmaterial drauf ist.

Keine Ahnung, denn der Vorbesitzer kann von A bis Z theoretisch alles draufgewickelt haben. :) Ursprünglich könnte diese Schneider-Spule eine Leerspule gewesen sein. Ansonsten dürfte  - wenn diese Spule mit Band ausgeliefert worden sein sollte - höchstwahrscheinlich BASF LH darauf gewesen sein, die Spule ist bereits neuerem Datums, sodaß BASF LGS wohl ausgeschlossen werden kann.

Und jetzt eine Frage für gaaanz dumme. Wie komm ich vom Forum am schnellsten zur Galerie.

http://galerie.magnetofon.de/

Ein Tip: Einfach den Link in die "Favoriten"-Liste Deines Internet-Browsers ablegen. So kommst Du quasi per Mausklick in die Galerie hinein.

Viele Grüße,
Manuel

Offline Wolfgang2

  • User
  • *
  • Beiträge: 273
Re: Japanische Geräte und Foren-Galerie
« Antwort #2 am: 06. Jan. 2009, 15:14 »
Hallo Manuel
Die ganzen Tonbandgeräte sind wenn man Ehrlich ist verbaut wie die Sau. Das liegt aber wohl in der natur der Sache (große Bänder hohe Geschwindigkeiten beim Spulen) und ist eben so. Das Sony 366 ist vermutlich eine der wenigen Ausnahmen aus Japan was Sercice und Bedienfreundlichkeit angeht. Die Ausnahmen gibt es in Europa natürlich auch. Aber bei den Bandgeräten ist es leider genau so wie bei mir in der Automobilbranche. Die Dinger werden irgentwo an einem Band zusammen gebaut. Wie ein Mechaniker oder Fernsehtechniker da nachher dran arbeiten soll ist vollkommen egal. Hauptsache die Produktion ist günstig.

Ich hab mal in der Galerie rumgestöbert. Ich hab da zwei Fragen.
1. Komm ich da mit meinem Login rein?
2. Du hast da Bänder aus Polen. Wie sind die von der Qualität einzuordnen?

Manuel (der Fliege)

  • Gast
Re: Japanische Geräte und Foren-Galerie
« Antwort #3 am: 06. Jan. 2009, 19:45 »
Hallo Wolfgang,

für die Galerie mußt Du dich nochmals als neues Mitglied registrieren. Das läuft im Prinzip genau so ab, wie hier in diesem Forum. Damit man sich gegenseitig wieder erkennt, empfehle ich, daß Du in der Galerie denselben Namen verwendest, den Du hier auch gewählt hast, also "Wolfgang2".

Zu dem Tonband aus Polen:
Ich habe es noch nicht richtig ausprobiert, sondern nur einmal hineingehört, was für Aufnahmen drauf sind. Mehr nicht. Aber ich schätze es von der Qualität her ähnlich wie Sechziger-Jahre-ORWO ein. Hohen Abrieb hatte es nicht, war alles ganz "normal", wie es eben mit altem Bandmaterial so ist.  :)

Siehe auch hier:
http://forum.magnetofon.de/index.php?topic=3366.0

Gruß,
Manuel