Autor Thema: Rücktritt von Jürgen Heiliger  (Gelesen 7469 mal)

Offline MichaelB

  • .
  • *
  • Beiträge: 317
Rücktritt von Jürgen Heiliger
« am: 01. Jun. 2006, 15:22 »
Hallo,

Jürgen Heiliger hat sich entschlossen, alle Ämter nieder zu legen und aus dem Forum auszuscheiden.

Wir haben ihm und seiner Einsatzbereitschaft viel zu verdanken. Er hat viel bewegt und seine Hilfsbereitschaft war beispielhaft. Die gesamte Crew bedauert seine Entscheidung.

Wir danken Jürgen für die geleistete Arbeit und sein großes Engagement und wünschen ihm alles erdenklich Gute. Natürlich freuen wir uns, wenn sein Weg wieder zurück in dieses Forum führt.

Viele Grüße
stellvertretend für die Crew
Michael

Offline kreiserdiver

  • Mod
  • *
  • Beiträge: 1578
Re: Rücktritt von Jürgen Heiliger
« Antwort #1 am: 06. Jun. 2006, 21:51 »
Hallo !

Frisch aus dem Pfingsturlaub zurück gekehrt, kann ich mich den Wünschen nur anschliessen.

Viele Grüße,

Ralf.
Es begann 1966 mit Philips EL 3516.Heute N4520,Otari,Technics etc. >>Hobby oder Sucht ?

Offline analogi67

  • User
  • *
  • Beiträge: 289
Re: Rücktritt von Jürgen Heiliger
« Antwort #2 am: 07. Jun. 2006, 22:16 »
.. dem schließe ich mich an.

Erst sah ich diese Nachricht im Musikforum; nun leider auch hier. Ich weiß das Jürgen mit hohem Engagement und damit im viel Herzblut sich beteiligt und auch viele Dinge maßgeblich vorangebracht hat. Das ist selten und verdient Annerkennung.

Ich hoffe das es einen Weg gibt, der ihn wieder zum Mitmachen bewegt.

Gruß

Wolfgang
Willi Studers Bastelkisten ;)

Offline TommiS

  • User
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Rücktritt von Jürgen Heiliger
« Antwort #3 am: 08. Jun. 2006, 20:09 »
Hallo Leute,

ich bin hier in diesem Forum zwar ein Frischling, möchte mich aber meinen Vorrednern anschließen und die Hoffnung äußern, daß Jürgen den Weg wieder zurück in das Tonbandforum und auch ins alaboutmusic findet, von Leuten wie Jürgen, mit Ihrerer Freude daran anderen zu Helfen und auch mit dem meines erachtens beispiellosen Wissens, welches Jürgen in vielen Jahren Hifi-Leidenschaft angehäuft hat, gehört er zu den tragenden Säulen unserer Forenkultur, von dem sich auch der eine oder andere Möchtegernmoderator eine dicke Scheibe abschneiden kann!


Viele analoge Grüße

Tom
« Letzte Änderung: 08. Jun. 2006, 20:17 von TommiS »
Neuling noch ohne Band, der einfach mal reinschnuppern möchte

SGibbi

  • Gast
Re: Rücktritt von Jürgen Heiliger
« Antwort #4 am: 05. Aug. 2006, 05:26 »
Jürgen Heiligers "Rücktritt"

Ein solcher Abgang wie hier vom Jürgen Heiliger ist stets auch das bittere Eingeständnis, daß man das selbst gesteckte Ziel nicht erreicht hat. Dabei stehe ich damals wie Heute zu meiner Aussage, es ist auch eine Frage, WAS eigentlich das Ziel ist. WEM will man nutzen, WEM will man schaden, und worin soll die eigene Absicht, der eigene Gewinn begründet sein ?

Jürgens sehr umfangreicher Beitrag für dieses Forum ist unübersehbar. Als Person, aber auch als Firma kann ich aber nur sagen, auf diejenigen Postings, welche mich und / oder mein Produkt betreffen, hätte ich dankend verzichten können. Die Heiliger Postings hier wie da kamen stets unabgesprochen, und brachten mir stets eine Menge Arbeit & Ärger. Jedes Heiliger Posting, ganz gleich, ob ich mich am Thread beteiligt habe oder nicht, endete stets mit einem Hauch des Geschäftlichen Mißtauens, sei es direkt zB. auch von Nachpostern geäußert worden, oder mir persönlich von Besuchern vorgetragen worden; einen Menschen, der auf ein Heiliger Posting hin zu mir kommt erkenne ich schnell am Benehmen. Schon Jürgens erstes jemals getätigtes Gibbert Posting, noch als AAA Moderator getätigt, erregt noch Heute die Gemüter und brachte mir erst kürzlich wieder eine unschöne Auseinadersetzung mit einem User des Dual Boards ein. In der Summe war und ist Jürgen Heiliger für mich ein "Troll", der mir einiges an Ärger eingebracht hat, und aufgrund der Dauerhaftigkeit seiner Postings und seiner Unablässigkeit auch noch immer Ärger bereitet. Sein Ausscheiden kann ich von daher nur begrüßen.

Ganz gleich, ob wir Jürgen´s Ausscheiden nun mit Freude oder Wehmut empfinden, Jürgen war stets ein Mann des versteckten Doppelspiels, und ich bin fast sicher, mit dem ein- oder anderen "Stänkerpseudo" wird er uns erhalten bleiben - hier wie da.

Grüße - Dipl. Ing. (FH) Gibbert, Mainz

Offline TommiS

  • User
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Rücktritt von Jürgen Heiliger
« Antwort #5 am: 05. Aug. 2006, 07:48 »
Lieber Gibbert,

ich kenne Dich nicht und weiß auch nicht was oder ob Jürgen Dir in irgendeiner Form etwas getan hat.
Aber eines möchte ich hiermit festhalten.
Ich habe selten einen Beitrag gelesen der von solch einer charakterlosen Art des üblen Nachtretens geprägt war wie Deiner.
Im Fußball würdest Du dafür die rote Karte bekommen, wegen Unsportlichkeit!


Viele analoge Grüße

Tom
Neuling noch ohne Band, der einfach mal reinschnuppern möchte

Offline TBS-47-AUDIOCLUB

  • User
  • *
  • Beiträge: 552
    • Amateurtonklub
Re: Rücktritt von Jürgen Heiliger
« Antwort #6 am: 05. Aug. 2006, 15:05 »
Hhmmm...

die "Ratten" verlassen das sinkende Schiff... (bitte das Wort RATTEN nicht wörtlich nehmen).

Schon im vorigen Jahr hatte ich vorhergesagt, daß dieses Forum bald "tot" ist... die Einträge der letzten Monate beweisen, daß ich recht hatte. Was nützen da einige Hundert Mitglieder, wenn sie nichts schreiben???

Sich jetzt noch zu streiten bestätigt höchsten diesen Eindruck u. bringt absolut nicht!

Gruß, Euer Gunther
TBS-47-AUDIOCLUB, die besten Hörmagazine weit und breit!
INFO: http://www.tbs-47-audioclub.de.vu
FORUM: http://tbs-47-audioclub.homesites.de/

Offline dl2jas

  • User
  • *
  • Beiträge: 171
Re: Rücktritt von Jürgen Heiliger
« Antwort #7 am: 05. Aug. 2006, 15:52 »
Aha, SGibbi ist (wieder) da!

Bringst Du jetzt "Leben" ins Forum?
Komisch, erst zwei Beiträge aber gleich Auseinandersetzung mit Personen.

Andreas, DL2JAS

Offline TB-Dani

  • User
  • *
  • Beiträge: 541
Re: Rücktritt von Jürgen Heiliger
« Antwort #8 am: 05. Aug. 2006, 16:30 »
Muss man das nun ernst nehmen? ???
Yes means No and No means Yes. Delete all files? [ Y ]

Offline kreiserdiver

  • Mod
  • *
  • Beiträge: 1578
Re: Rücktritt von Jürgen Heiliger
« Antwort #9 am: 05. Aug. 2006, 21:56 »
Hallo Freunde !

Was ist das denn für eine Art und Weise: da meldet sich jemand hier im Forum an, nur um gegen jemand anderes zu wettern.
Ich weiß nicht genau, wie ich das werten soll.
Was führt jemand zu so einer Tat: Feigheit dem Adressaten persönlich anzusprechen. Frust, oder irgend etwas anderes ?

Es ist mir zu albern, hier Stellung zu beziehen.
Allerdings ist das hier ja nicht zuletzt mein Forum und daher bin ich der Ansicht, dass ich das Mitglied bei der nächsten nicht zur
Sache gehörenden Posterei einfach lösche.
Ist einfach so: 456 Mitglieder müssen nicht so einen Quatsch ertragen, gell ?

Gruß,

Ralf.


Es begann 1966 mit Philips EL 3516.Heute N4520,Otari,Technics etc. >>Hobby oder Sucht ?

Offline Michael Franz

  • User
  • *
  • Beiträge: 435
Re: Rücktritt von Jürgen Heiliger
« Antwort #10 am: 07. Aug. 2006, 09:13 »
SGibbi ist in den diversen Foren bekannt wie ein bunter Hund. Wer ein wenig recherchiert, findet umfangreiches Material und kann sich selber ein Bild machen. Allerdings stellt dieses eine Posting von ihm eine ihn jeder Hinsicht sehr repräsentative Auswahl dar, enthält es doch alle wesentlichen Elemente seines Tuns: 

# Zeitverzögert alte Kamellen wieder aufwärmen,
# gegen vermeintliche Gegner nachzutreten,
# die das Spielfeld schon lange verlassen haben,
# dies bevorzugt an Orten, an die diese Auseinandersetzung nicht hingehören

Das scheint genauso typisch für SGibbi zu sein wie seine unbestrittene Fachkompetenz.

Zur Info, besonders => Ralf: SGibbi wurde wegen ähnlicher Vorgehensweisen im Bandmaschinenforum gesperrt, ebenso seine Reinkarnation als Mister_Q. Aus persönlicher Erfahrung heraus sehe ich meine umfangreichen Bemühungen, einen Rauswurf zu verhindern, im Nachhinein als verschwendete Zeit an.

=> SGibbi: Ein Forum ist vergleichbar mit einer Zeitung. Da darf auch Kritisches und Unbequemes drin stehen. Forumsarbeit ist nicht dazu da, Dir das geschäftliche Leben zu erleichtern. Genau dies scheinst Du jedoch von einem Forum zu erwarten.

« Letzte Änderung: 07. Aug. 2006, 10:20 von Michael Franz »

Offline Michael Franz

  • User
  • *
  • Beiträge: 435
Re: Rücktritt von Jürgen Heiliger
« Antwort #11 am: 07. Aug. 2006, 10:18 »
(...)
Schon im vorigen Jahr hatte ich vorhergesagt, daß dieses Forum bald "tot" ist... die Einträge der letzten Monate beweisen, daß ich recht hatte. (....)

Lieber Gunther,

die etwas miesepetrige Beharrlichkeit, mit der Du diesem Forum den Untergang prophezeihst, erinnert mich ein wenig an die Bemühungen bestimmter Glaubensgruppen, die mich am hellen Sonntag Morgen aus dem Bett klingeln und die mich vom baldigen Untergang der Welt überzeugen wollten, liesse ich sie denn in meine Wohnung ;) Getopt wird Deine diesbezügliche Beharrlichkeit nur noch von Deinem Sendungsbewusstsein in Sachen "Die Mini-Disc lebt".

Man kann ein Forum auch totschreiben!

Fakt ist, daß dieses Forum schon immer etwas im Schatten den Bandmaschinenforums stand, was Größe, Anzahl der Postings und Anzahl der Mitglieder anbetrifft. Einige unglückliche Entwicklungen in der Vergangenheit haben nicht gerade eine gegenläufige Tendenz bewirkt. Fakt ist auch, daß dieses Forum nicht mehr die Spaßbude ist, die es lange Zeit mal war. Das kann man gut finden oder auch bedauern. Dafür finden aber auch keine unschönen Auswüchse mehr statt, wie sie von einigen ehemaligen Protagonisten immer wieder gerne lanciert wurden. Das muss man einfach uneingeschränkt gut finden.

Nicht zuletzt wurden auch in allerjüngster Zeit Beiträge mit Substanz geschrieben, ich verweise exemplarisch auf den von Hans gestarteten Otari-Thread, der dann von Phono-Max kompetent unterfüttert wurde. Angesichts solcher Bemühungen, die Zeit und Energie kosten, von einem "toten Forum" zu schreiben, scheint mir doch eine Mißachtung derer zu sein, die sich Mühe geben, den Laden am laufen zu halten oder zumindest in dessen Fortbestand soweit vertrauen, daß sie aufwendig Substanz beisteuern anstatt wohlfeile Trauerreden zu schwingen.
« Letzte Änderung: 07. Aug. 2006, 18:55 von Michael Franz »

Offline analogi67

  • User
  • *
  • Beiträge: 289
Re: Rücktritt von Jürgen Heiliger
« Antwort #12 am: 07. Aug. 2006, 11:24 »
Lieber Gunther,

..


Fakt ist, daß dieses Forum schon immer etwas im Schatten den Bandmaschinenforums stand, was Größe, Anzahl der Postings und Anzahl der Mitglieder anbetrifft. ... Dafür finden aber auch keine unschönen Auswüchse mehr statt, wie sie von einigen ehemaligen Protagonisten immer wieder gerne lanciert wurden. Das muss man einfach uneingeschränkt gut finden.


Seltsamerweise finde ich dieses Forum nach wie vor als mein Heimatforum an, obwohl ich kaum mehr noch gepostet hatte. Das liegt leider an den Cookies, die ich nicht so recht in den Griff bekomme und ich öfters rausfliege. Allerdings hat sich mein Interesse von eine unbedarften Anwender zu einen etwas kundigeren gewandelt, sodass ich öfters in Forum 2 unterwegs  bin. Im Moment tummele ich mich im Dual-Board, aber auch das wird sicherlich nicht mehr so intensiv sein, da mein Bedarf an Plattenspielern dieser Marke gedeckt ist.

Etwas nachteilig finde ich die Zersplitterung der Forenlandschaft. Ich bin in 4 Foren angemeldet (1,2, markplatz, Hifi-Classics) und wer will auch noch in allaboutmusic. Ob und inwieweit eine Vereinigung Sinn macht, steht auf einen anderen Papier. Vorteilhaft wäre ein Single-Sign-On...

Gemessen an den Krisen, die dieses Forum miterlebt hat, ist es immer noch sehr lebendig. Ich denke es hat seine Zukunft. Ich schätze deutlich mehr als 50% sind in beiden Foren (1,2) aktiv. Der harte Kern postet fleißig weiter, so dass ein steter Strom an Einträge zu lesen ist. Andererseits sind viele Themen bereits abgehandelt und für neues fiele mir im Moment nichts ein. Aber auch das wird sich wieder ändern.

Gruß

Wolfgang
Willi Studers Bastelkisten ;)

SGibbi

  • Gast
Re: Rücktritt von Jürgen Heiliger
« Antwort #13 am: 08. Aug. 2006, 21:43 »
Hallo "Raufbold" Michael Franz,

SGibbi ist in den diversen Foren bekannt wie ein bunter Hund. Wer ein wenig recherchiert, findet umfangreiches Material und kann sich selber ein Bild machen. Allerdings stellt dieses eine Posting (...))

Da diese Behauptung ohne Nachweis erfolgt, gehört sie zum Reich der Nachreden & Legenden. Sie charakterisiert als Dein Handeln Dich ebenso, wie Du Deine Taten bestimmst. Oder hast Du Angst, moderations interne Stänkerquellen preiszugeben ? Auch in diesem Fall wäre Deine Information nichts wert. Ich sage: Wer sich bemüht, die Quellen umfangreich zu recherchieren, wird feststellen, daß stets die Führungsriege des AAA Vereins die Ursache des Streites war. Seltsamerweise scheine ich außerhalb des direkten bzw. indirekten Einzugs Bereiches der AAA keine wirklichen Feinde zu haben. Wir hatten uns seinerzeit einvernehmlich getrennt, weil die AAA Ärger machte, und auch, weil ich keinen Bock mehr auf diesen Ärger hatte. Dies habe ich ebenso in meinem letzten Posting in Deinem Forum gesagt, und so ist es auch. Deinen "Pro AAA Täterschutz" haben Du bzw. Dein Co Moderator teuer bezahlt. Mister Q ist nicht mit mir identisch, er hat mir lediglich einmal seinen Account in Deinem Forum zur Verfügung gestellt, genau, wie Du von einem Deiner Freunde schon einmal Hilfestellung im AAA Forum bekommen hast, weil Du dort aus bekannten Gründen gesperrt bist. Dein Weg, als Moderator Menschen auszusperren, weil sie eine Freundschaft zu mir bekunden, wird nach wie vor scharf von mir verurteilt, genau wie der hiesige Mod offensichtlichen verurteilenswerten "Täterschutz" betreibt. Ich finde Euer Verhalten eher auffällig: Bestehen hier wirtschaftliche Interessen mit TOM und Jürgen, oder was soll das werden ?

"Wo ich nicht willkommen bin, da will ich auch nicht sein", das ist eine ganz alte Aussage von mir. Ich habe in diesem Zusammenhang daran erinnert, daß dies selbstverständlich auch auf die Gibbert Postings der jetzigen bzw. ehemaligen AAA Moderatoren Jürgen Heiliger & TOM zutrifft. War ich auch nicht als User anwesend, so doch in indirekter Form durch die Postings dieser beiden AAA Trolle ständig hier im Forum vorhanden. Wärer deren Absicht friedlicher Natur, hätten sie sich im eigenen Forum mit mir abgeben können. Der Weg der AAA Führungsebene, mich im eigenen Forum zu sperren, und den Streit, wie hier geschehen, auf andere Foren zu übertragen, wird von mir verurteilt, von Dir und der hiesigen Moderation aber begrüßt. - eine alte Divergenz zwischen uns beiden, Du suchst offensichtlich Streit.

Nun, an der längerfristigen Auseinandersetzung hatte ich kein Interesse, und dieses Forum ist bisher vergleichsweise unbedeutend geblieben. Deshalb habe ich mein Mißfallen an Jürgen´s Arbeit hier im Forum nun erst nach seinem Abgang gepostet. So ist er weg, und die Auseinadersetzung wird sich im Rahmen halten. Oder glaubst Du, Jürgen würe sich in seinem eigenen Nachruf posten ? Ha, Ha, das wäre nun wirklich lächerlich. Ich sage, auch Jürgens  Job war auf Streit ausgerichtet, und daher nicht gut. Andere hingegen mochten ihn, und zu einem ausgelichenen Nachruf gehört die Meinung beider Seiten.

Du als Moderator solltest wenigstens das vorbildliche Verhalten haben, zum Abgang vom Jürgen Heiliger überschriftengemäß zu posten, oder ? ich finde es ja doch interessant, daß ein einziges Auftreten von mir dem Forum und seiner Administration noch immer wesentlicher erscheinen als der Abgang vom Jürgen Heiliger. So viel scheint er wohl nicht erreicht zu haben - zum Glück für uns alle, nehme ich an.

Offline Matthes

  • User
  • *
  • Beiträge: 175
Re: Rücktritt von Jürgen Heiliger
« Antwort #14 am: 08. Aug. 2006, 23:21 »
Hallo SGibbi,

wir sind hier weder im Analogforum noch im Bandmaschienenforum von Michael Franz, der in diesem Forum kein Moderator ist. Deine Streitigkeiten mit irgendwelchen Vorständen interessieren hier auch nicht wirklich jemanden.

Geschäftsschädigende Postings von Tom oder Jürgen kann ich hier in diesem Forum keine finden, eher im Gegenteil, wie die nachfolgenden Zitate wohl eindeutig belegen:

Die Gibbert hat den Vorteil der sehr guten Anpassfähigkeit für einzelne TA-Systeme, den Lautstärkeabgleich und dann das ganze auch noch für zwei Plattenspieler getrennt. Des Weiteren bietet sie auch noch verschiedene Entzerrungskurven. In meinem Falle 3, als Option bis zu 21 verschiedene.

Leider wird die Gibbert nur auf Wunsch gebaut und ist daher nur sehr selten zu bekommen. Sollte man diesen Phonoverstärker einmal angeboten bekommen so kann ich Ihn für MM-Systeme uneingeschränkt empfehlen. Und dass nicht nur wegen seiner Einstellmöglichkeiten, sondern insbesondere auch wegen seines Klangs.

Jetzt denkt Ihr bestimmt das Teil ist schweineteuer. Ich denke für ca. 500 € neu ist er dies nicht, bei seinen Möglichkeiten.

Die Produkte sind gut, die Phono 98 gehört imho zum besten was es in dieser Preiskategorie gibt.

Desweiteren sind weder Jürgen noch Tom Trolle und sie sind hier jederzeit gern gesehen. Als Troll würde ich eher jemanden ansehen, der sich nur zum Zweck des Stänkern anmeldet und auf jemanden einhaut, der sich schon vor Monaten hier abgemeldet hat und sich dadurch nicht mehr wehren kann.

...Jürgen Heiliger. So viel scheint er wohl nicht erreicht zu haben - zum Glück für uns alle, nehme ich an.

Dieser Kommentar zeigt uns, das Jürgen zumindest menschlich mehr erreicht hat als du!!!

Da ich denke, das von dir keine für dieses Forum produktiven Postings kommen werden und aus den oben genannten Gründen werde ich die Sperrung deines Accounts binnen 24 Stunden bei den Admins befürworten.

Grüße
Matthes (Moderator)
Ich höre meine Bänder mit:
Telefunken M15 (Radio Bremen), TASCAM 42B, Revox A-77 IV, TEAC A-2300SX, AIWA TP-50

SGibbi

  • Gast
Re: Rücktritt von Jürgen Heiliger
« Antwort #15 am: 09. Aug. 2006, 00:58 »
Na, Moderator Matthes,

ich gebe Dir hiermit nochmals zu verstehen: Hätten sich Jürgen und TOM mit mir in friedlicher Form auseinandersetzen wollen, hätten sie das in ihrem eigenen Forum tun können. Die Art, solche Posts ohne jede Rücksprache und über das gesamte Netz zu verbreiten IST trollig - womit ich mich gleichzeitig bei der Firma "TrollTech" entschuldigen muß, der zu UnEhren dieser Begriff wohl einst entstand.

Auch die von Dir erwähnten, auf den ersten Blick positiv wirkenden Postings können durchaus das Ziel verfolgen, eine negative Diskussion (wie hier) zu provozieren. Solche "Sauereien" und "Trolligkeiten" stehen leider nicht in meiner Macht, und es ist ein allgemeiner Verdienst des Forums, daß solche Postings, von einigen voreingenommenen Moderatoren (denken wir etwa an den ehemaligen wz1950) einmal abgesehen, auffallend wenig "Airplay" bekommen haben.

Die von Dir zitierten positiven Postings werden übrigens schlußendlich aufgelöst mit der Aussage:

 
Hinweis:
Der Mensch Stefan G. ist durch seine zum Teil engstirnig Sichtweise gegenüber alltäglichen Dingen in seiner Persönlichkeit nicht immer einfach zu handhaben.


Eine Antwort siehe dort.

Es könnte also auch darum gehen, durch zunächst positive Postings ein möglichst großes Publikum zu locken, damit der vom negativen Folge Posting verursachte Schaden möglichst groß wird. Dein Kollege jedenfalls befürwortet diese Schadensabsicht und beantwortete es so:

(...) Und ich habe keine Lust (ich etwa, anm?) in MEINEM Forum (...) Wenn Du irgendwelche Probleme mit bestimmten Leuten hast, dann sprich die Leute direkt an und schreibe hier nicht (...) Viele Grüße, Ralf.

Nun, will dieser "Täterschützer" mich etwa dazu auffordern, bei der AAA Hausfriedensbruch zu begehen, oder ist er einfach nur zu dumm um zu wissen was er sagt ?

-------------

Man kann es stets so oder so auflösen. Spätestens nach den Erfahrungen im "Michael Franz" Forum dürfte auch TOM und Jürgen Heiliger wie der gesamten hiesigen Moderation offensichtlich gewesen sein, daß mein Name hier im Forum unerwünscht ist. Mit allem Verhalt kann der Sache nichts positives abgewonnen werden (auch keinerlei Kunden daraus entstanden, anm.) und ich hätte sogar das Gesetzesrecht, den ganzen "Schund" ablöschen zu lassen, zB., um mir nicht vom Michael Franz hier vorwerfen zu lassen, ich würde das Forum zum "wirtschaftlichen Vorzug" nutzen wollen - worin könnte der Vorzug wohl bestehen, ich meine, würdest Du den entastandenen Ärger und das geschäftliche Mißtrauen der Kunden in irgendeiner Form als einen "Vorzug" bezeichnen wollen ?

Hallo SGibbi, (...) Da ich denke, das von dir keine für dieses Forum produktiven Postings kommen werden und aus den oben genannten Gründen werde ich die Sperrung deines Accounts binnen 24 Stunden bei den Admins befürworten. (...) Grüße - Matthes (Moderator)

Nun, wie Du richtig bemerkt hast, habe ich mich bisher hier im Forum zurückgehalten, denn wo ich nicht willkommen bin, da will ich auch nicht sein. Dies betrifft selbstverständlich auch die zynischen Werbepostings von genau denjenigen AAAssos, die meinen Ausschluß einst dort erreicht hatten, und mich für Dich wie Deine Moderation nun zu ihrem Spielball, Dich zu ihrem gut dienstbaren Vasallen machen wollen. 24 Stunden Zeit ? Zeit für den letzten Wunsch ? Die letzte Zigarette ? Das letze Posting ?  Letzte Chance für diesen kritischen Post, der ansonsten nicht oder nicht in dieser Härte entstanden wäre ?

Schade, daß wir nun zukünftig für jede Wahrung des Presserecht (Stellungnahme nach einem Post anderer) ggfs. vor Gericht müssen, damit Leute wie Du kapieren, daß ihre Macht nicht endlos ist.

Ich wünsche Dir und den Deinen, wie Du es mir wünschst bzw. gewünscht hast. Das müßte im Rahmen der Fairness liegen.

-stefan

PS.: Meine Ermahnung, der Überschrift angemessen zu posten, war doch nun ein wirklich konstruktiver Beitrag, oder ? Was hat Dir daran nicht geschmeckt, und Dich veranlaßt, in dieser Form zu posten ? Könnte es sein daß DU aus wirtschaftlichen Interessen heraus meine Sperrung willst ? Was, bitte, geht da im Verborgenen vor sich ?

Offline HWKJmH

  • User
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Rücktritt von Jürgen Heiliger
« Antwort #16 am: 09. Aug. 2006, 01:53 »
Guten Abend Herr Gibbert,

sich in einem Forum anzumelden um ein dort verdientes (ehemaliges) Forenmitglied öffentlich zu beleidigen und zu denunzieren gehört ja anscheinend zu Ihrem guten Stil. Ihre Art die Dinge als wahr darzustellen entspricht anscheinend ihrem Horizont, aber was haben sie sonst noch in diesem Forum beizutragen? :roll:

Genauso wie es ihre Art ist ihren persönlichen Rachefeldzug in den Foren zu starten wo man Ihnen (als Beschuldigter) nicht mehr antworten kann. In wie vielen Foren wurden sie eigentlich schon aufgrund dieser falsch dargestellten Tatsachen eigentlich schon gesperrt?

Oder soll ich's ihnen noch mal vorrechnen.
Keine ihrer vorgebrachten Verleumdungen ist haltsam und entbehren jeglicher Tatsachen. Ich kann nur für die Forenuser hoffen dass diesem unsäglichen Geschehen ein schnelles Ende gemacht wird.

Im Übrigen bin ein besserer Kenner der Scene wie Sie vielleicht denken und den MOD/Admin Jürgen Heiliger kenne ich besser als wie Sie sich vielleicht wünschen würden.
In keinster Weise kann ich diese von ihnen vorgebrachten Vorwürfe so stehen lassen.

Es ist für ein jedes Forum bedauerlich, wenn sich ein User wie Jürgen Heiliger (ob MOD oder Admin) aus einem Forum zurückzieht. Dagegen bin ich der Meinung es gibt nicht sehr viele Foren wo man ihr Wissen vermissen wird. Denn dies bereit zustellen ist ja immer mit Kosten (wie auch immer von Ihnen angedeutet) verbunden. Dies im gegensatz zu der Tätigkeit von Usern wie Jürgen Heiliger, dies dies für umsonst machen!

Übrigens sie sind wortbrüchig:
Zitat von: SGibbi, 12.02.2005, 21:37 Uhr im BMF
muß ich leider das "Konkurrenzforum" so weit als möglich meiden

Hochachtungsvoll
HWKJmH

Offline analogi67

  • User
  • *
  • Beiträge: 289
Re: Rücktritt von Jürgen Heiliger
« Antwort #17 am: 09. Aug. 2006, 08:07 »
Also langsam weiß ich nicht mehr was das soll. Inhaltlich schließe ich mich den Vorpostern Matthes und HWKJmH an.

Lieber SGibbi: Egal wie Du zur AAA, zu JürgenH oder zu Tom stehst: das gehört nicht in dieses Forum.

Gruß

Wolfgang
Willi Studers Bastelkisten ;)

Offline TommiS

  • User
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Rücktritt von Jürgen Heiliger
« Antwort #18 am: 09. Aug. 2006, 08:20 »
Hallo liebe Admins und Mods,

ich würde Euch bitten ein solches Verhalten wie es der Mituser Gibbert hier an den Tag legt nicht zu tollerieren und dessen Account zu sperren!
Als Begründung für diesen Wunsch möchte ich anführen, daß dessen Anmeldung in diesem Forum wohl einzig und alleine den Sinn hatte auf das verdiente Ex-Mitglied Jürgen Heiliger "einzutreten" und zwar von hinten und in übelster Art und Weise.
Die Tatsache aber auch die Art wie dieses geschehen ist, sind in freundlicher Form ausgedrückt unsportlich und lassen keinesfalls auf menschliche Größe schließen.
Nachdem ich mich erkundigt habe auf welchen Grundlagen die gegen Jürgen und Tom gemachten Anschuldigungen beruhen
muß ich gestehen, daß ich diese noch weniger verstehen kann, siehe auch das Posting unseres Mods Matthes hier im Vorfeld.
Ich für meinen Teil kann allerdings zumindest für das AAA-Forum eindeutig nachvollziehen, daß man den Account von Gibbert auch dort gesperrt hat. Nach Sichtung der Dinge scheint es sich bei Gibbert um einen Menschen zu handeln, der sich nicht an Regeln hält und deswegen im AAA-Forum gesperrt wurde, vollkommen zu Recht!  Anschließend kam dann die Anmeldung über Zweitaccounts in denen dann in einer so üblen Art und Weise aggiert wurde, daß man Postings löschen mußte...
Mir ist nicht nachvollziehbar weswegen ein Mensch in dieser Art und Weise artikuliert, aber ich denke man muß den anderen Mitusern dieses Verhalten nicht zumuten und bitte deswegen darum den Account von Gibbert zu sperren bzw zu löschen.

Viele analoge Grüße

Tom

Edit=Satzbau
Neuling noch ohne Band, der einfach mal reinschnuppern möchte

Offline MichaelB

  • .
  • *
  • Beiträge: 317
Re: Rücktritt von Jürgen Heiliger
« Antwort #19 am: 09. Aug. 2006, 09:08 »
Ich habe den Account von Stefan Gibbert gesperrt.

Gruß
Michael

Offline Tom

  • User
  • *
  • Beiträge: 65
Re: Rücktritt von Jürgen Heiliger
« Antwort #20 am: 09. Aug. 2006, 09:32 »
Moin,

ist doch irgendwo schon interessant, wer und was sich alles so trollt ....  8)
So long,
Tom

Offline mash

  • User
  • *
  • Beiträge: 54
Re: Rücktritt von Jürgen Heiliger
« Antwort #21 am: 09. Aug. 2006, 11:30 »
Indem Zusammenhang fällt mir ein passender Witz ein:

Verkehrsdurchsage im Radio: Warnung an alle Autofahrer auf der A77, zwischen den Anschlussstellen Gibbsberg und Heiligendorf kommt ihnen ein Fahrzeug entgegen. Überholen sie nicht und fahren sie rechts.

Kommentar aus einem der KFZ: Wieso ein Auto, hunderte kommen mir entgegen...
Gruß,
Michael/SH
*
Unter Benutzung: Revox A77 MK III HS, ASC AS5002T,  Report Monitor 4400, UCT 370 CR
Steht 'rum: Uher CR 210, Philips EL 3302, Ehrcorder
*

Offline kreiserdiver

  • Mod
  • *
  • Beiträge: 1578
Re: Rücktritt von Jürgen Heiliger
« Antwort #22 am: 09. Aug. 2006, 22:07 »
Hallo !

Danke Michael für die Sperrung.
So ein Forum soll schliesslich interessierten Menschen dienen und keine
privaten unfundierten Auseinandersetzungen nützlich sein.
Eigentlich dachte ich, dass nichts mehr folgt.
Aber denkste.
Hat er doch wieder sein Gift verteilt.

Irgendwie tun mir solche Menschen wie SGibbi ja auch Leid: keine Freunde auf der Welt
und müssen für ihre Taten auch noch in der Hölle schmoren.
... jeder bekommt irgendwann seine Strafe.

Viele Grüße,

Ralf.

Es begann 1966 mit Philips EL 3516.Heute N4520,Otari,Technics etc. >>Hobby oder Sucht ?